♀  Bruma

BRUMA ist eine Galga von Galguero Miguel. Er hat sie Rita angeboten weil er den Verdacht hat, das sie Leishmaniose hat. Er will sie schnellstens loshaben. Rita hat ihn vorerst mit einem Scaliborhalsband vertröstet. Ausser, dass sie dünn ist, sieht Rita keine Symptome. 

Bruma IMG_0088  Bruma IMG_0089

Bruma IMG_0091

BRUMA ist etwa anderthalb Jahre alt. Sie wird demnächst getestet.

Seit dem 5. August ist BRUMA bei Rita. Bruma ist eine ganz liebe Maus, respektiert die anderen Hunde und ist nachts sehr ruhig. Sie ist sehr anhänglich, noch ein wenig ängstlich. Alles bessert von Tag zu Tag. Sie hat so liebe Augen und hängt wie eine Klette an Rita. TA war absolut ok. Sie hat alles ohne Mucks über sich ergehen lassen.

Bruma IMG_1219  Bruma IMG_1222

Bruma IMG_1224

07/08/2009: Rita hatte BRUMA neu testen lassen da sie ganz bizarre Resultate bekommen hat (falsches Datum und falscher Name?). Die neuen Resultate müssten demnächst eintreffen!

11/08/2009: BRUMA geniesst den Freilauf mit Rita's Hunden!

Bruma im Trab IMG_1237  Bruma im Wald IMG_1235

Bruma mit Freunden IMG_1231

23/08/2009: Rita macht sich grosse Sorgen um BRUMA! Sie frisst sehr schlecht und hat erschreckende Nierenwerte! Darmparasiten, Ehrlichiose und Babesiose konnten in den Bluttests ausgeschlossen werden! BRUMA hat aber leider Anämie und einen erhöhten Leishmaniose-Titer.

Über Spenden für BRUMA's Behandlung würden wir uns sehr freuen! Bitte überweisen Sie mit dem Vermerk 'BRUMA'.

01/09/2009: BRUMA geht es sehr schlecht! Sie ist in der Tierklinik und hängt am Tropf ...

05/09/2009:

Hallo zusammen,

traurige Nachricht: Wir mussten heute BRUMA erlösen!

Nathalie hat noch einen Kurztest von ihrem Urin gemacht. Die Harnstoffe sind extrem angestiegen. Zudem hatte sie Durchfall, der nicht auf einen Infekt schliessen liess, sondern auf eine Harnstoffansammlung im Darm. Eine Intoxication durch Nierenversagen. Es deutete alles auf eine Niereninsuffizienz hin. Ihre Blindheit verbesserte sich nicht. Eine Verbesserung war nicht mehr zu erwarten.

Bruma hat noch ein paar Wochen ein schönes friedliches Zuhause erlebt. Ich habe sie fest in mein Herz geschlossen und sie hat mir alles Vertrauen der Welt entgegengebracht. Dies habe ich am meisten erlebt als sie kurzfristig ihr Augenlicht verlor und sich ganz tapfer und vertrauenseelig allem was ich mit ihr unternahm, gefügt hat. Ganz grossartig hat sie ihre Blindheit ertragen, die Schritte zu ihrem Wassernapf gezählt und die Schritte ins Gras um sich zu veräussern. Sie ging an der Leine vorsichtigen Schrittes mit mir bis zum Auto von Nathalie und hat keinen Moment den Glauben verloren. Ihr Aufenthalt bei mir war nur ein Übergang in eine bessere Welt. BRUMA war eine spezielle Hündin. Ich vermisse sie sehr!

Traurige Grüsse

Rita


HP online seit dem 28/03/2009 - made on a Mac by Meikel - hosted & sponsored by NETsite.lu SARL